Femmes Camerounaises de Hambourg e. V.
FemCamH e.V.
Ziele und Zwecke
1. Ziel des Vereins ist die Förderung von Kindern und Frauen überwiegend afrikanischer Herkunft insbesondere in sozialen, bildungspolitischen und wirtschaftlichen Zusammenhängen in Deutschland und in Afrika.

2. In diesem Sinne verwirklicht der Verein insbesondere folgende Zwecke: Jugendhilfe, Bildung, Völkerverständigung und Entwicklungshilfe.

Diese Zwecke sollen beispielsweise durch folgende konkrete Aktivitäten verwirklicht werden:

a. Jugendhilfe: Die Förderung der Jugendhilfe soll u.a. durch die Erteilung von Hausaufgabenhilfe in Französisch und Englisch, die Organisation von Freizeitaktivitäten (Theater, Chor, Sportveranstaltungen etc.) für Kinder und Jugendliche, die in sozialen Brennpunkten leben und/oder die eine solche Förderung nicht ausreichend durch ihre Eltern erhalten, erfolgen.

b. Bildung: Die Förderung der Bildungsarbeit soll z.B. anhand der Durchführung von Informationsveranstaltungen, Seminaren und Podiumsdiskussionen zu Fragen der gesundheitlichen, sozialen und wirtschaftlichen Situation der Menschen sowie zu Fragen der Menschenrechte in den Ländern Afrikas erfolgen. Außerdem sollen insbesondere solche Themen im Focus stehen, die für Kinder und Jugendliche sowie für Frauen von Bedeutung sind und ihre Rolle und Bedeutung in den Gesellschaften ihrer Herkunftsländer, Deutschlands und weltweit beleuchten.

c. Entwicklungshilfe: Die Förderung der Entwicklungshilfe im Sinne einer Förderung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung in Entwicklungsländern, insbesondere in den Ländern Afrikas, soll z.B. durch die Unterstützung von Bildungsprojekten und Projekten der medizinischen Vorsorge und Versorgung sowie durch Hilfe für in Not geratene Menschen verwirklicht werden. In diesem Sinne sollen beispielsweise folgende Maßnahmen unterstützt werden:

  • Alphabetisierung, Schul- und Berufsbildung für Kinder und Jugendliche


  • Ausbildungs- und Beschäftigungswerkstätten für Frauen


  • Unterricht im Sinne der Gesundheitsvorsorge und Familienplanung


  • Medizinische Vorsorge und Versorgung unter Einbeziehung von Schul- und Naturmedizin


  • Nothilfe für akut in Not geratene Menschen
d. Völkerverständigung: Die Förderung der Völkerverständigung soll einerseits direkt durch die oben beschriebenen Aktivitäten selbst, innerhalb Deutschlands insbesondere auch durch die gemeinsame Förderung von Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher ethnischer Herkunft, erfolgen. Die Völkerver-ständigung zwischen Menschen in Afrika und in Deutschland soll durch den persönlichen Austausch der Projektbeteiligten in den jeweiligen Partnerländern und in Deutschland realisiert werden.
©   www.keywerk.de